Blog

Muliflüstern für Dich


Willst Du lernen wir man mit Pferden oder Mulis eine tiefe Freundschaft entwickelt? Sichere Dir Dein Ticket hier


Kontakt


Du kannst mich erreichen unter

contact@mule-jule.eu

www.3D-Reiten.de



Datenschutz Disclaimer und Impressum


© Copyright by Dana Santana 2019. All Rights Reserved.

Da ich noch keinen Equidenpass hatte, musste einer her. Für Mulis fühlt sich die FN aber nicht zuständig. Dafür gibt es eine eigene Organisation, die vit Verden w.V.. Nachdem Claudia sich durch den Behördendschungel gekämpft hatte, machte Dana für mich einen Tierarzttermin und anschließend einen Huftermin. Weil ich noch fast roh war, wurde ich vorsediert. Ich schlummerte vor mich hin, als die Tierärztin kam. Als ich jedoch mitbekam dass die versuchten mir eine ziemlich dicke Nadel in den Hals zu picksen, war ich schlagartig wach. Da kamen Papa´s Gene durch: ein Lederhalfter musste dran glauben und ich hab mich mit Händen und Füßen gewehrt. Letztlich konnte der Chip aber doch gesetzt werden.

Bei der anschließenden Hufbearbeitung schlummerte ich dann aber seelenruhig vor mich hin. Wenigstens hatte ich dann die Hufe schön.

Da ich ein äußerst schlaues Muli bin, hab ich mir das aber gemerkt. Und bin vorsorglich eine Woche nicht mit von der Weide gekommen. Da half kein ziehen und schieben. Ich war muksch und wollte nicht mal auf der Weide mein Zusatzfutter fressen. So nicht mit mir!

Muliflüstern mit

Blog

Tierschutzmuli Greta

Mein neues Leben

April 2018

Im April 2018 wurde ich 3jährig an einen Pferdehändler verkauft, der auch schlachtet. Zu meinem Glück arbeitet der mit einer  Tierschutzorganisation zusammen, die mich übernommen hat und eine schöne Anzeige bei Facebook für mich erstellt hat. Die Vermittlung eines Mulis ist jedoch schwierig: keiner hat sich gemeldet.


Mulibesitzerin Claudia aus der Nordheide erklärte sich daher bereit, mich erstmal zu übernehmen. Also zog ich zu ihr.  Ihr Plan war, dort eine erste Ausbildung zu erhalten bis ich meinen endgültigen Platz im Leben finde.  Erstmal stand einiges an: Ich war voller Würmer, Haarlinge, hustete und schnupfte und hatte kathastrophale Hufe. Das Halfter musste ich kennen lernen, Futter aus Eimern kannte ich nicht. Der Tierarzt war 3mal da, bis ich endlich Kontakt zu den anderen Pferden haben durfte.


Claudia, meine Retterin, legte ein Tagebuch im Maultierforum für mich an um meine ersten Schritte schriftlich zu begleiten. Und eine Vermittlungsanzeige, denn spätestens zum Herbst 2018 sollte ich vermittelt sein.


Ende April begann Dana Santana sich konkret mit dem Thema Maultier auseinander zu setzen.  Was als reine Kopfidee begann, wurde schnell konkret. So besuchte sie Mulizüchter und telefonierte mit Mulibesitzern. Sie schaute sich über 10 Mulis an und ritt zur Probe. Auf der Suche nach Informationen zu Mulis stieß sie auf das Maultierforum und das Tagebuch von Claudia über das Tierschutzmuli Greta

 

Sie besuchte mich und wir lernten uns kennen: mehrmals in der Woche kam sie zum führen üben und füttern. Nicht immer kam ich von der Weide mit. Trotzdem war die Entscheidung schnell getroffen. Ich sollte ein lebenslanges Zuhause bei Dana und Darling finden!

Greta heißt jetzt Cookie

Der Equidenpass

Mai 2018

Cookie heißt jetzt doch Jule

Der erste Spaziergang

Juni 2018

Nachdem Dana und ich den Schock über den Tierarztbersuch verarbeitet hatten, machten wir unseren erstn gemeinsamen Spaziergang. Eine Offenbahrung! Endlich wusste ich was mein Lebenszweck war! Stundenlang die Welt da draußen erkunden. Einfach immer weiter und weiter gehen. Ich war so neugierig auf alles. Und auch ziemlich mutig. Buffy, ein ausgebildetes Muli und Saphyra, eine ruhige Stute begleiteten mich. Dana hat mich geführt. Kurz wurde ich als Handmuli an Claudia gegeben. Aber das fand ich doof: 1. war ich zu nah an Buffy und die mag mich nicht besonders, 2. hat Claudia die blöden Fliegen um mich herum nicht so schön weggewedelt wie Dana und 3. fehlten mir die Kekse von Dana. Bin ich also wieder mit Dana spazieren gegangen, die super stolz auf mich war! Ich hab auch echt gut zugehört. Nur dass Buffy auf einem parallelen Weg vorausgelaufen ist, fand ich doof. Da wollte ich dann auch schnell hin. Dana hat da aber so einen Trick, womit ich meine Hinterhand rumnehmen muss und dann gar nicht weglaufen kann. Total blöd! Konnte ich gar nicht genau gucken.

Mehr Inhalte folgen bald!

Bei 30 Grad im Schatten

Der nächste Umzug

Juli 2018

Mitten in diesem heißen Sommer mit den fürchterlich vielen Fliegen stand mein Umzug an. Dana wollte mir doch nun endlich auch Darling vorstellen. Sie hatte schon alles vorbereitet. Da ich dem Anhängertraining nach dem ersten Tierarztbesuch nicht offen gegenüber stand, musste nochmal sediert werden. Trotzdem hab ich´s Claudia und Dana nicht leichtgemacht: Ziehen und Schieben belohnte ich nur mit milimeterweisem Vorgehen. Irgendwann stand ich aber auf dem Anhänger. Im neuen Zuhause kam ich erstmal auf ein extra Paddock. Darling lernte ich am nächstn Tag kennen und fand ihn ganz nett. Abends hab ich mich dann entschieden, dass ich jetzt soweit war in die Herde zu gehen. Ich hab extra gewartet bis Dana weggefahren war, dann sprang ich über den Zaun und stand in der Herde. Zwei Frauen haben noch vergeblich versucht mich zurückzuführen. Aber was das Muli nicht will...dann war ich also integriert. Hat auch alles super geklappt. Ich geh dem Herdenstress ja sowieso aus dem Weg. Sollen die das mal allein regeln mit ihren Ranggeschichten.